Steuererklärung für 2017

Erleichterungen beim Besteuerungsverfahren sind kaum spürbar

 

Die Steuererklärungen für das Jahr 2017 sind grundsätzlich bis zum 31. Mai 2018 abzugeben. Fertigt sie ein Steuerberater an, verlängert sich die Frist bis zum 31. Dezember 2018. Zukünftig wird das Finanzamt etwas mehr Zeit gewähren. Es verlängert die Abgabefristen um zwei Monate. Dies gilt jedoch erst für die Steuererklärungen, die für das Jahr 2018 abgegeben werden müssen.

Anlage EÜR ist elektronisch einzureichen

Freiberufler sind nicht zur Bilanzierung verpflichtet, sondern können ihren Gewinn durch eine vereinfachte Einnahmen-Überschuss-Rechnung ermitteln. Im Rahmen der Einkommensteuerveranlagung ist für die Gewinnermittlung die Anlage EÜR auszufüllen und einzureichen. Diese besteht aus der eigentlichen Anlage EÜR, dem Anlageverzeichnis (Anlage AVEÜR) sowie aus der Anlage Schuldzinsenabzug (Anlage SZE) bei Schuldzinsen von mehr als 2.050 Euro. Ab dem Veranlagungszeitraum 2017 müssen alle Steuerpflichtigen mit Gewinneinkünften ihre Steuererklärung einschließlich der Anlage EÜR elektronisch und authentifiziert einreichen. Nicht mehr zulässig ist es, die Steuererklärung elektronisch zu übermitteln und anschließend den unterschriebenen Ausdruck nachzusenden (sogenannte komprimierte Steuererklärung). Selbst bei einer nur nebenberuflichen selbständigen Tätigkeit mit Betriebseinnahmen von weniger als 17.500 Euro muss erstmals für 2017 eine Anlage EÜR erstellt und elektronisch übermittelt werden.

Umsatzsteuererklärung auch bei steuerfreien Umsätzen notwendig

Jeder Unternehmer hat für jedes Kalenderjahr eine Umsatzsteuererklärung nach amtlich vorgeschriebenem Vordruck abzugeben. Dies gilt auch für (Zahn)Ärzte, Pflegedienste und Heilmittelerbringer, die in der Regel nur umsatzsteuerfreie Leistungen erbringen. Die steuerfreien Umsätze sind gesondert in der Anlage UR zu erfassen.

Belegvorlagepflicht wird zur Belegvorhaltepflicht

Papierbelege, wie Spendenquittungen oder Steuerbescheinigungen, müssen nicht mehr beim Finanzamt eingereicht, sondern nur noch aufbewahrt werden. Bei Bedarf kann das Finanzamt die Unterlagen jedoch anfordern.

(Stand: 16.01.2018)

Wir sind gerne für Sie da

ADVISA Frankfurt am Main

ADVISA
Steuerberatungsgesellschaft mbH

Grüneburgweg 12
60322 Frankfurt am Main Hessen Deutschland

Tel.: Work(069) 1540090
Fax: Fax(069) 15400999 ADVISA Frankfurt am Main
E-Mail: 

Überblick: alle Kontaktdaten

ADVISA Frankfurt am Main
QR-Code der vCard

Einfach den QR-Code scannen und die Daten als Kontakt aufs Smartphone laden.

Zum Scannen mit dem iPhone empfehlen wir die kostenfreie App Qrafter.



Unser Siegel der ETL Qualitätskanzlei

European Tax & Law

Ein Unternehmen der ETL-Gruppe
Mehr Infos auf www.ETL.de

 

Mandantenportal
ETL PISA-Login

ArbeitnehmerportaleMitarbeiter-Login

Mehr Informationen zu ETL PISA

 

Entdecken Sie
die Welt von ETL

 
ETL-Gruppe
Regional verbunden, global vernetzt
ETL-Rechtsanwälte
Mehr als 300 Rechtsanwälte auf Ihrer Seite
Kanzlei Voigt
Spezialisierte Rechtsberatung im Verkehrsrecht
ETL Wirtschaftsprüfung
Lösungen für erfolgreiche Unternehmer
ETL Unternehmensberatung
Existenzgründung bis Unternehmensnachfolge
felix1.de
Online-Steuerberatung
ETL Global
Internationale Beratung
ETL Gesundheitswesen
Spezialisierte Beratungen für den Gesundheitsmarkt
ETL ADHOGA
Steuerberatung für Hotellerie und Gastronomie
ETL Franchise
Steuerberatung für Franchise-Nehmer und Franchise-Geber
ETL Personal-Kompetenzcenter
Für ein erfolgreiches Personalmanagement
ETL Agrar & Forst
Steuerberatung für Land- und Forstwirte
ETL Profisport
Beratung für Profisportler aller Disziplinen
ETL SFS
Steuerberatung für Senioren
 
×